German Amiga Community Foren-Übersicht German Amiga Community
The new home for all Amiga Users out there !
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   Chat 

Retro-Autos reparieren - wer kennt sich aus?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    German Amiga Community Foren-Übersicht -> Laberecke
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Chaotix



Anmeldedatum: 10.04.2009
Beiträge: 1547
Wohnort: Da, da, da

BeitragVerfasst am: Sa, 29.08.2020 11:58    Titel: Retro-Autos reparieren - wer kennt sich aus? Antworten mit Zitat

Mittlerweile wünsche ich mir, ich hätte damals eine Lehre zum Kfz-Mechaniker gemacht. Ein altes Auto in die Werkstatt zu bringen ist schon beinahe überflüssig, die ganzen Jungspunde kommen mit dem Laptop angewackelt und sind überfordert, wenn sie ihn nirgends einstöpseln können. Im Internet findet man oft nur Beiträge, in denen Komponenten geprüft werden sollen, die ein altes Auto gar nicht hat.

Ich kann ja schon so einiges selbst reparieren, Fahrzeugelektrik zum Beispiel, aber in vielen Punkten, insbesondere was Motoren, Getriebe, Bremsen etc angeht, bin ich einfach (noch) zu blöd.

Aktuelles Beispiel: Der Karren springt plötzlich schlecht an und qualmt wie nix. Könnte am Luftfilter liegen oder daran, dass der Tank nicht gereinigt wurde und noch zehn Jahre alter Diesel drin ist. Hab ich überhaupt einen Kraftstofffilter? So weit bin ich noch gar nicht.

Ein Profi könnte die Ursache wahrscheinlich in fünf Minuten finden. In den Werkstätten kommt dagegen meist der Opa aus der Ecke, in der er sonst maximal noch zur Dekoration sitzt, und sagt: Das habe ich seit zwanzig Jahren nicht mehr gemacht.

Kennt jemand eine gute Community, die sich mit Old- und Youngtimern auskennt und insbesondere Neulinge nicht in überheblichem Maße im Regen stehen lässt? Wo man auch was lernen kann? Mit Leuten, die praktisch auch mal für den symbolischen Kasten Bier solche Autos gemeinsam auseinandernimmt?

Die Technik ist ja vergleichsweise ziemlich simpel, man muss nur wissen, wie sie funktioniert. Bei den alten Autos denke ich nur, dass mir ein Landmaschinenschlosser eher weiterhelfen kann als ein Kfz-Mechatroniker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Janusz



Anmeldedatum: 21.03.2009
Beiträge: 3669
Wohnort: Ja. Drinnen.

BeitragVerfasst am: Sa, 29.08.2020 13:49    Titel: Antworten mit Zitat

Was ist denn das für ein Kfz?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger
Chaotix



Anmeldedatum: 10.04.2009
Beiträge: 1547
Wohnort: Da, da, da

BeitragVerfasst am: Sa, 29.08.2020 14:59    Titel: Antworten mit Zitat

Renault Master, Bj 1986, 2,5l Diesel, 178tkm auf dem Tacho

Ich dachte mir vorhin, dass wenn es am Luftfilter liegt, ich den auch mit wenig Fachkenntnissen ja mal überprüfen könnte, und lag mit meiner Vermutung richtig:

Darin wohnte eine Maus. Deswegen auch das schlechte Anspringverhalten von einem Tag auf den nächsten. Nach der Zwangsräumung ist der Qualm aus dem Auspuff nicht mehr dicht und grau, nur noch ein wenig schwarz, und der Kraftstoffverbrauch liegt etwa sechs Liter über dem, wie er im Durchschnitt sein sollte. Ich hoffe ja, dass der sich nach der langen Standzeit nur erstmal wieder einfahren muss.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Janusz



Anmeldedatum: 21.03.2009
Beiträge: 3669
Wohnort: Ja. Drinnen.

BeitragVerfasst am: Sa, 29.08.2020 20:02    Titel: Antworten mit Zitat

So blöd das klingt, aber Facebook wäre da gar nicht so schlecht. Zumindest um sich Anlaufstellen zu suchen. Es gibt da diverse Gruppen wie Autos aus den Achtzigern und so weiter, teilweise wird da auch neben irgendwelcher Prollerei auch fachlich korrekt Auskunft gegeben, aber in der Hauptsache kann dir dort eventuell jemand einen Tipp geben welches Fachforum die richtige Anlaufstelle wäre. Bei meinem Opel hat mir das geholfen, aber es war mühselig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger
Jan



Anmeldedatum: 26.10.2004
Beiträge: 704

BeitragVerfasst am: Mo, 31.08.2020 10:40    Titel: Antworten mit Zitat

Eigentlich gibt's für jedes alte Auto Foren und Fangruppen mit lauter fähigen Leuten, die sich untereinander helfen. Ich habe die Zeitschrift Youngtimer abonniert und bin immer wieder erstaunt, wie lebendig die Szene ist, und wieviele Anlaufstellen im Internet es gibt.

Für einen Renault Master aus den 80ern allerdings könnte es von Nutzen sein, französisch zu sprechen, denn der hat wahrscheinlich keine brauchbare Fangemeinde in Deutschland Wink
_________________
Dieser Satz kein Verb.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    German Amiga Community Foren-Übersicht -> Laberecke Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de