German Amiga Community Foren-Übersicht German Amiga Community
The new home for all Amiga Users out there !
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin   Chat 

Disketten Laufwerke

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    German Amiga Community Foren-Übersicht -> Amiga Hardware
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Yorckie



Anmeldedatum: 22.05.2021
Beiträge: 9
Wohnort: 56073 Koblenz

BeitragVerfasst am: Mo, 31.05.2021 18:45    Titel: Disketten Laufwerke Antworten mit Zitat

Ich habe in meinen alten Amigasachen 2 Diskettenlaufwerke gefunden. Es ist eins von Micronik HD 1,76 MB Power M-disk, das andere von CHINON, Modell FZ-357A. Kann man die evtl. auch am A1200 nutzen oder am PC ? Ursprünglich waren sie wohl im Amiga 4000 eingebaut. Was ist das für ein seltsamer Bus, der da genutzt wird ? Ist das der normale Anschluß für Floppys, wie er auch im A1200 ist ? Kennt sich jemand damit aus ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
gunatm
Board-Angestellter


Anmeldedatum: 26.10.2004
Beiträge: 39642
Wohnort: Bahrenfeld

BeitragVerfasst am: Mo, 31.05.2021 19:03    Titel: Antworten mit Zitat

Das Mikronik-Laufwerk ist ein HD-Laufwerk. Cool. Es passen also doppelt soviele Daten drauf. Das Chinon kann man sich gut als Ersatz weglegen. Auch hier machen manchmal die Kondensatoren nicht mehr mit. Die passen beide im A1200.
_________________

http://webwood.de/winuae_1/index.html winuae download
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Dennis



Anmeldedatum: 26.10.2004
Beiträge: 14479

BeitragVerfasst am: Mo, 31.05.2021 20:07    Titel: Antworten mit Zitat

Das FZ-357A ist ebenfalls ein HD-Laufwerk für den Amiga.

Beide müssten einen normalen 34 poligen Anschluss verwenden, und an jedem Amiga funktionieren. Der Einbau in einen Tastatur-Amiga (500/600/1200) ist aber nicht ganz unproblematisch, da Blech und Auswurfknopf nicht passen werden.
_________________
Jeff. Ich heiße Jeff.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Yorckie



Anmeldedatum: 22.05.2021
Beiträge: 9
Wohnort: 56073 Koblenz

BeitragVerfasst am: Di, 01.06.2021 10:10    Titel: Antworten mit Zitat

Das hört sich gut an. Wäre sehr gut wenn ich das Lw in dem Tower durch eins dieser Lw ersetzen könnte. Bei dem jetzigen Lw hat der Auswurfknopf keine Plastikkappe mehr, ist nur noch das Metallhebelchen da. Bein Auswerfen der Diskette muß ich immer die Hand davor halten weil sonst die Diskette einen Meter in den Raum geschleudert wird ! Ich werde es ausprobieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Yorckie



Anmeldedatum: 22.05.2021
Beiträge: 9
Wohnort: 56073 Koblenz

BeitragVerfasst am: So, 13.06.2021 16:31    Titel: Antworten mit Zitat

Habe es jetzt versucht. Keines der beiden Lw funktioniert. Das erste Lw ist auf DF0 gejumpert. Das ist ja auch korrekt so ?! Allerdings ist mir aufgefallen, daß an dem original Kabel für die beiden Lw an dem ersten Abgriff am Kabel ein paar Adern verdreht sind. Das ist an dem Kabel im Amiga nicht der Fall. Liegt es daran, daß es nicht funktioniert?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
maxx



Anmeldedatum: 26.07.2015
Beiträge: 164

BeitragVerfasst am: Do, 17.06.2021 00:03    Titel: Antworten mit Zitat

Yorckie hat Folgendes geschrieben:
Allerdings ist mir aufgefallen, daß an dem original Kabel für die beiden Lw an dem ersten Abgriff am Kabel ein paar Adern verdreht sind. Das ist an dem Kabel im Amiga nicht der Fall. Liegt es daran, daß es nicht funktioniert?

PC-Floppy Kabel?
Das geht beim Amiga nicht.
_________________
Viele Grüße maxx
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Yorckie



Anmeldedatum: 22.05.2021
Beiträge: 9
Wohnort: 56073 Koblenz

BeitragVerfasst am: Fr, 18.06.2021 17:04    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo maxx,
vielleicht habe ich mich mißverständlich ausgedrückt. Ich habe die beiden Floppys natürlich mit dem Floppy Kabel getestet, das im A1200 vorhanden ist und mit dem auch das Floppy-Lw funktioniert.
Das andere Kabel, das ich erwähnt habe war an den beiden Floppys, die wahrscheinlich in einem A4000 eingebaut waren.

https://1drv.ms/u/s!AvVq93qRo8NziRoTRuBq9ePLE-h7?e=5snhld
Ich habe versucht ein Bild einzufügen, weiß aber nicht ob das funktioniert hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
gunatm
Board-Angestellter


Anmeldedatum: 26.10.2004
Beiträge: 39642
Wohnort: Bahrenfeld

BeitragVerfasst am: Mo, 21.06.2021 19:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hast du auch die Stromkabel angeschlossen? Doofe Frage ... sorry.

Auf deinem Bild nicht.
_________________

http://webwood.de/winuae_1/index.html winuae download
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
A500Man



Anmeldedatum: 10.11.2004
Beiträge: 264

BeitragVerfasst am: Fr, 25.06.2021 22:02    Titel: Antworten mit Zitat

A pro pos Stromkabel (ohne klugsch*** zu wollen):

Bitte nimm nicht einfach das Stromkabel von einem PC-Floppy. Die haben die gleichen Stecker wie am Amiga, ABER die Adern sind nicht vertauscht. Heißt: Wenn Du ein PC-Stromkabel im Amiga benutzt, bekommt das Floppy statt 5 Volt satte 12 Volt. Manche Floppys können das ab, andere sind danach Schrott.

Also bitte nur Amiga-Stromkabel nutzen. Smile
_________________
CU,

A500Man
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Yorckie



Anmeldedatum: 22.05.2021
Beiträge: 9
Wohnort: 56073 Koblenz

BeitragVerfasst am: Sa, 26.06.2021 10:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo gunatm, A500Man,
vielen Dank für eure Hinweise. Um die beiden Lw zu testen habe ich das Daten- und das Stromkabel vom eingebauten Lw im Amiga abgezogen und jeweils das FloppyLw angeschlossen. Daher dürfte da nicht das Problem sein.
Ich habe aber jetzt gesehen, daß der Vorbesitzer meines Amiga auf dem Netzteil einen Aufkleber angebracht hat mit dem Text: "Bad Floppycontoller". Aber das eingebaute Lw funktioniert. Deshalb weiß ich nicht, was ich davon halten soll. Ich hatte auch schon versucht einen Gotek an diesen Anschluß zu betreiben. Aber der funktionierte auch nicht. Vielleicht hat der Floppycontroller ja wirklich 'ne Macke! Question
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
A500Man



Anmeldedatum: 10.11.2004
Beiträge: 264

BeitragVerfasst am: Sa, 26.06.2021 17:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hm,

der "Floppycontroller" besteht beim Amiga aus mehreren Komponenten. Als Erstes wäre der even CIA zu nennen, dann noch die Chips in der direkten Umgebung des Laufwerks. Aber wenn ein Laufwerk voll geht, d. h. auch per X-Copy Disketten im Nibbel-Modus kopiert, dann ist der Floppyconroller in Ordnung. Dann liegt es eher an den Kabeln ... oder die neuen Floppys sind modifiziert.

Check mal an den Floppys, ob jemand herumgelötet hat. Vielleicht dachte jemand, es seien PC-Floppys und hat sie modifiziert: http://www.pitsch.de/stuff/amiga/floppy.htm
_________________
CU,

A500Man
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
maxx



Anmeldedatum: 26.07.2015
Beiträge: 164

BeitragVerfasst am: So, 27.06.2021 00:52    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht könnte auch eine kalte Lötstelle die Ursache am Port, Laufwerk oder Umgebung sein.
_________________
Viele Grüße maxx
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    German Amiga Community Foren-Übersicht -> Amiga Hardware Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de